I'm ACCESSOIRIZEd

Dienstag, 21. Mai 2013

Nein, so geht das nicht weiter. Ich sollte dringend besser planen, sonst schläft der Blog während meinem Praktikum komplett ein. Diesen Text schreibe ich gerade auf 100 Mal, immer wenn ich gerade 5 min Leerlauf habe. Zu hause werden dann die Bilder eingefügt. Kompliziert und unpraktisch? Nö! Naja, doch, evtl ein klein wenig.
Ich dachte, ich mache aus diesem Post eine Art Life- Dokumentation über einen Tag Praktikum:

12:06
2 Pakete versandfertig gemacht, eins wieder mit selbstausgesuchten Samples für ein Streetwear Magazin :) Samples aussuchen macht Spaß, ist quasi wie aus einem riesigen Kleiderschrank Outfits zu einem Thema zusammenzustellen.
Angebot an einem Fotographie Workshop teil zu nehmen? Nehme ich gerne an! Am Donnerstag, zum Thema " Blue Hour Nightwalk" von Olympus. Leider nicht Nikon, aber das wird sich ja iwie übertragen lassen.

12:17
Mein Talent als Privatdetektiv wird gefordert: Von den ausgesendeten Lookbooks sind 2 als unzustellbar zurückgekommen. Mission: Neue Adresse rausfinden. Vill doch eher was für Google, als für Privatdetektive.

12:34
Neue Aufgabe: Umschläge zählen ( es sind exakt 72!). 120 werden benötigt, gefüllt mit einem Lookbook, einem Anschreiben & einer persönlichen Grußkarte. Daraus folgt: Noch 48 Mal das alles in einen Umschlag stecken, diese zukleben und dann noch drauf achten, dass jeweils der passende Adressaufkleber zur Karte drauf landet. Sonst: Fail.

13:06
MiMiMiMittagspause: Zuerst mal eine rauchen, an der ISAR!! In dieser "Beziehung" tut mir die Arbeit auch echt gut, ich bin quasi auf kaltem Entzug: wir sind eig ein reines Nichtraucherbüro und ich bin zu feige zu fragen wie sichs mit Raucherpausen hält. Also wird nur in der Mittagspause geraucht. Besser isst vermutlich. Der Rest der Zeit wird mit Zeitschriften lesen ( Ja, hier hab ich die neusten Ausgaben aller relevanten Magazine einfach um mich!) und essen verbacht.

13:54
Mittagspause, over & out! Frisch ans Werk lautet die Devise. Umschläge, Grußkarten & Briefmarken nehmt euch in Acht, jetzt komme ich!

14:58
Knapp die Hälfte der Dinger geschafft, nein sie müssen sich nicht vor mir in Acht nehmen, sondern ich mich vor ihnen! Auf zur Kaffeemaschine, noch ca 60 x "Umschlag-in-die-Hand-nehmen-Karte-rein-zu-kleben-Adresse-drauf-Briefmarke-und-ab"

15:46
Es werden nicht weniger, sondern mehr! Ich schwöre!

17:18
10- 9- 8- 7- 6- 5- 4- 3- 2- 1- Done that!

17:33
Lieferschein für Schuhe ( Leihware) schreiben- fällt es wohl auf, wenn ich mal ein paar von diesen wunderschönen Loafern an mich schicke?!

18:09
Feierabend! Und hiermit beginnt der gefährlichste Teil des Tages: Ich muss auf dem Nachhauseweg am Accessoirze vorbei. Das wurde mir wie ihr sehen werdet schon öfter zum Verhängnis:








Kommentare:

  1. Hui, das nenne ich mal Flowerpower ;)
    Die Kette und das Blumenhaarband finde ich besonders schön- da hätte ich auch schwach werden können...


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Haarband und die Kette sind wunderschön!

    AntwortenLöschen