Put stars in their eyes!

Samstag, 11. Mai 2013

So, jetzt habe ich eineinhalb Wochen Praktikum hinter mir, Outfits ohne Ende und auf Vorrat fotografiert und endlich mal wieder Zeit zum Posten.
Mein Praktikum ist super! Alle Sorgen waren unbegründet, wir sind ein kleines, relativ junges Team, alle sofort per du. Am 1. Tag habe ich schon nen Agenturschlüssel bekommen und am Montag darf ich das 1. Mal vollkommen allein und selbstständig Samples an eine Zeitung schicken!
Klar, ich muss auch manchmal ziemliche Hiwi Jobs machen. Der schlimmste war ca 500 Kleiderbügel in 5er Stapeln zusammenzukleben und in den Keller bringen... Ich bekomme jetzt noch Aggressionen beim Anblick von Kleiderbügel. Ansonsten bekomme ich echt einen guten Einblick in den Ablauf von PR Unternehmen. Ich weiß jetzt wie Klamotten in die Zeitungen kommen. ( Wenn ihr in der InStyle demnächst mal was von Protest oder O' Neill seht: Ich habs hingeschickt!) Die Agentur vertritt auch Kleiderkreisel! Die Stimmung ist echt klasse, man kommt in ein Team von 7 Leuten auch leichter rein als in so eine große anonyme Firma. Lehrreich ist das ganze auch, da ich richtig in den Betriebsalltag eingebunden werde und die meisten Aufgaben richtig toll sind und auch den Einsatz von Kreativität verlangen. UND: Es ist sogar etwas, das ich bearbeitet habe auf der Facebook Seite!!
Viel Dank Sweet Communication für diese Chance!

Ja, meinen anderen Job gibts auch noch, so kam es, dass ich am Donnerstag im Theater stand und mich gewundert habe, warum ich die 1. bin. Nach 10 min warten bin ich auf die Idee gekommen mal auf meinem Dienstplan nachzuschauen, ob ich mich evtl in der Uhrzeit geirrt habe. Nein, ich hatte mich nicht in der Zeit geirrt, sondern im Theater...









T- Shirt Zara/ Jacke h&m/ Jeans h&m/ Pistol Boots Topshop

Kommentare: