OUTFIT: Two Tone Jeans & Bomberjacket // Bienvenue!

Samstag, 5. November 2016

Willkommen auf HAUTE STREETSTYLE by Jules!

Bienvenue dans ma realité, so startete 2011 mein Abenteuer "eigener Blog" nachdem ich mich zuerst als Mitbloggerin versuchte, jedoch schnell feststellen musste, dass ich etwas wirklich Eigenes erschaffen will. Gesagt, getan, der Blog war schnell erstellt, dafür brauchte ich halt einen Namen. 5 Jahre und zig SEO Guides später war ich dem Namen so überdrüssig, er passte schlichtweg auch nicht mehr zu dem Blog. Nach dem letzten Post, den ich mir wirklich aus der Seele schrieb, ging mir das "Haute Streetstyle" nicht mehr aus dem Kopf. Ein Jahr suchte ich auf Teufel komm raus einen neuen Namen, einzigartig bitte und zu meiner Art des Fashion-Bloggens, oder vielleicht besser Personal Style Bloggens, passend, aber auch persönlich. Nie führten diese Brainstorming Aktionen zu etwas, außer nein oder naja. Naja und den Blog einfach so umbenennen wollte ich nie, sondern wenn schon, dann so, dass wenigstens ich zu 1000% sicher bin. Aber wieso bin ich mir eigentlich so sicher?

Haute Streetstyle...?! Wie im letzten Post schon angefangen vereint "Haute Streetstyle" zwei Dimensionen der Mode. Unverkennbar hab ich das "haute" der Couture geklaut, metaphorisch für das Extravagante, die Liebe zu Schnitten & Stoffen und das gewisse Etwas. Weiter, und das hatte ich beim letzten Post noch nicht im Hinterkopf, ist "haute" auch nichts anderes als das französische Wort für hoch oder englisch eben High. High Streetstyle also. Oder High Street Style. Als kleine Wortspielliebhaberin finde ich die Anspielung auf High Street Fashion sehr treffend für meinen Blog, da mein gesamter Kleiderschrank, bis auf wenige Vintage Teile und ein zwei besondere Schätze, aus mehr-oder-weniger-High-Street-Labels besteht, Studentin halt. Streetstyle, das, was fernab der Haute Couture passiert und doch ihre Spuren trägt - eine Faszination und gleichzeitig Programm hier: jeder - ausnahmslos JEDER -  Look den ich hier poste, wird den Tag dann so wie er ist auf der Straße getragen. Außerdem steht Streetstyle für meine Art diesen Blog zu führen, keine Collagen und Shopping Tipps, fast nur Outfitposts, die zwar zugegebenermaßen nicht auf der Straße, sondern im Hinterhof geschossen werden.

... by Jules? Jules ist etwas wie mein Alter Ego, ein Selbstbild, eine Selbstvision, vermutlich um einiges cooler und reifer ist als ich. Die echte Julia hat zwar Ansprüche und Vorstellungen, Ziele und Träume, Werte und Standpunkte, doch ist noch leicht zu verunsichern und kommt des öfteren von ihrem Weg ab. Julia verhält sich gern mal noch wie das Kind, von dem Jules eigentlich schon weiß, dass es keinen Sinn mehr hat. Es gab mal einen Kommentar, der warf mir vor, dass ich immer alles nur scheiße finde. Ich finde nicht alles scheiße, ich denke viel und kritisch, kritisch zu mir selbst, wie zu anderen. Jules ist außerdem der erste und einzige Spitzname, mit dem ich mich jemals anfreunden konnte. Warum in den Blognamen damit? Weil es persönlich ist, das ist mir wichtig. Nicht irgendein Influencer zu sein, der Trends folgt, um genügend likes für möglichst viele affiliate Programme zu generieren. Sondern eine Studentin, die irgendwie versucht ihr Fashion Ding durchzuziehen. Also, was bietet euch Jules? Outfitposts, Selbst- & Fashionweltironie, mal ein wenig Weltschmerz, Reflektionen über Gott ( eher weniger), die Welt und Blogosphäre (schon eher).

Ein ganz, ganz rießiges, liebes Dankeschön geht noch an Julie & Abdoullah von MunichParisDesign, dank ihrer beeindruckenden Arbeit erstrahlt der Blog in einem komplett neuen Gewand!







Ribbed Top H&M Trend // Jeans H&M Trend // Bomberjacket H&M // 
Pointed Ankle Boots & other stories



Kommentare:

  1. Ein richtig tolles Outfit! Klasse kombiniert und steht dir sehr gut :-)
    Auch die Farbe von der Bomberjacke ist mal etwas anderes.
    Ganz Liebe Grüße Sarah von www.fairiesandberries.wordpress.com
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade eben auf deinen Blog gestossen & wirklich sehr begeistert! Das Outfit steht dir super gut! Ich habe die selben Jeans in meinem letzten Blogpost getragen, sie sind so so schön! :)

    Deine Überlegungen hinter deinem Blognamen finde ich echt cool. Manchmal braucht es einfach eine Veränderung - wenn man sich weiterentwickelt, sollte das der Blog auch tun. Ich liebe übrigens deine Haare!

    Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde den Namen cool, der ist schön gewählt und mir gefällt diese fast ironische Bedeutung, beides zu verbinden. Ein Alterego - das ist ja ungewöhnlich! Bei mir ist das, falls man es Alterego nennen kann, der Nachname, den ich geändert habe. Mein echter ist auch einfach zu langweilig.
    Das Outfit ist übrigens super schön - ich bin verliebt in diese Hose! Ich mag deinen Style total.

    Liebe Grüße,
    Malin | Spark&Bark

    AntwortenLöschen