Outfit: Layers // Start up! + a little Goodie

Mittwoch, 7. Dezember 2016

23 bin ich seit diesem Wochenende. 23 und noch so 'jung'. So jung, dass eine ca 5 Jahre jüngere Julia bitter enttäuscht von sich wäre, wenn sie mich heute treffen würde. Dies ist die traurige Bilanz, die Vorstellung, mit 23 mehr Plan von meinem Leben zu haben, als ich es aktuell tue.
Ich habe zwar eine Vision, wohin es circa gehen soll, doch kein Patentrezept dafür, aber ich weiß, dass Mode & Text feste Bestandteile meines Arbeitsalltags werden sollen. Soweit so gut, klingt doch gar nicht so schlecht werden sich manche denken, aber jetzt mal alles von vorne, mit allen Bruchlandungen & Abstürzen.  Nach meinem ein Semester anhaltenden Versuch VWL zu studieren (bitte erinnert mich nicht daran!), entschied ich mich gegen ein Privatstudium, Modejournalismus & -management wären meine Wahl gewesen. Zum einen wollte ich weg, raus aus München und Umgebung, zum anderen wollte ich das System der Privatunis nicht unterstützen, idealistisch-naiv wie ich halt so bin, finde ich, dass die Jobs in der Branche nicht nur denen vorbehalten sein sollen, deren Eltern mal eben 650 € monatlich für eine Universität hinblättern können. So kam es dazu, dass ich nun in Mannheim etwas studiere, dass sich ganz fancy BAKUWI (Bachelor Kultur und Wirtschaft) schimpft und eigentlich nichts anderes als eine schöne Verpackung für Romanistik + Nebenfach BWL ist, tja ich war halt schon immer ein Verpackungsopfer. Seitdem kämpfe ich mich irgendwie durch dieses Studium, ohne besonderes Interesse, einfach nur mit dem Ziel schlussendlich etwas zu besitzen, dass mich als "Bachelor of Arts" qualifiziert und dafür sorgt, dass meine zukünftigen Bewerbungen überhaupt angeschaut werden. Unterm Strich ist das alles, was ich bis jetzt mit 23 vorzuweisen habe.

Würde dieser Post ein "Start up!" im Titel tragen, wenn ich nur rumheulen würde?

Klares nein, denn die Message, um die es mir in diesem Post geht ist eine ganz andere: Vielen Freunde und Bekannten geht es ähnlich, ein paar von euch vielleicht ja auch? Ein berufliches Ziel vor Augen, aber noch keine genaue Ahnung, wie der Weg dahin aussehen soll? An dieser Stelle erstmal vielen Dank für viele Gespräche mit vielen verschiedenen Leuten, die ähnlich wie ich in dieses schwammige etwas, ich nenne es mal vorsichtig "Kreativbranche", wollen oder auch schon dort angekommen sind. Die Quintessenz all dieser Gespräche: Werde selbst aktiv, tue etwas, dass dich zu etwas Besonderem neben dem akademischen Titel Bachelor macht, etwas, dass dich für die Unternehmen interessant macht, auch ohne absolut wie die Faust aufs Auge passende Studium. Eigentlich ganz logisch, oder?

Also vielleicht der richtige Zeitpunkt, die Bilanz noch einmal zu ziehen und die Dinge anders zu gewichten: Was tue ich neben meinem Studium alles, um meinen Weg zu gehen?
Dinge, bei denen andere Leute verständlos schauen, mich belächeln... Ich schreibe diesen Blog, zeige damit, dass ich mich seit Jahren mit Mode, Trends, Social Media und Texten beschäftige. Ich habe ein Jahr in einem Start-Up mitgearbeitet, dass mittlerweile eine Fashion-Community-App auf den Markt gebracht hat. Ich habe ein paar kleinere Styling-Projekte am laufen. Und nebenbei mache ich noch ganz normal meinen Bachelor und habe zwei Nebenjobs, die auch Geld bringen. Also liebe jüngere Julia, halt bitte mal die Fresse und mache dir Gedanken darüber, wie du eigentlich jemals so naiv seinen konntest, typisch frisch gebackene Abiturientin oder?

Natürlich bin ich nicht die einzige, die neben dem Studium versucht, auf mehr als den Bachelor hinzuarbeiten, ich erwähnte oben Freunde und Bekannte. Manche fotografieren, andere machen Grafikdesign, weitere programmieren. Zwei davon möchte ich euch heute noch vorstellen:
Julie & Abdoullah, die beiden sind ein richtiges "fashion couple" und schreiben nicht nur ebenfalls einen Blog, sondern schreiben und entwerfen neben ihrem Medieninformatik Studium Blog-Designs für Blogger & Wordpress. So auch meines, natürlich das beste Beispiel für ihre fabelhafte Arbeit...

Damit kommen wir dann finally auch mal zum Goodie: Die Designs von Julie & Abdoullah findet ihr in ihrem Etsy-Shop. Ich habe in diesem Post die Ehre, euch als Kooperation rein auf "ich-liebe-eure-Arbeit-Basis" einen 10% Code auf ALLES in ihrem Shop anzubieten. Also gerade auf der Suche nach einem neuen Design oder einfach nur am überlegen?

Dann go:

Der Code  JULESADVENT10 
 ist ab heute 10 Tage bei













Turtleneck Vintage // Strappy Top Zara // Levi's 501 Denim // Boots Zara

Kommentare:

  1. Du schaust toll aus :) Und du hast eine so gute Ausstrahlung und Wiedererkennungswert!

    Hab einen wunderbaren Abend!
    Linh von in high fashion laune

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Linh! Solche Komplimente bedeuten mir wirklich viel :)

      Liebst Jules

      Löschen
  2. Ein sehr toller Text :) Ich finde deinen Look einfach klasse. Sehr sehr cooler Blog, du bleibst einem definitiv im Kopf !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen