Outfit Update I

Donnerstag, 28. Februar 2013

Okay, jetzt kommts, haltet euch fest:

Gut, ich gebe zu, ich habe damit das Bloggen damit jetzt nicht gerade neu erfunden, aber auf meinem Blog stellt dies eine kleine Neuerung dar.
Und zwar, bevor ich noch länger um den heißen Brei herumrede:

Outfit Update:

Die Idee:
Ich werde euch öfter Outfitfotos von mir präsentieren, die ohne viel Aufwand entstanden sind, quasi in Form eines Updates. Dabei werdet ihr öfter die gleichen Kleidungsstücke, oder auch ältere Kleidungsstücke, sehen.

Das steckt dahinter:
Manchmal finde ich meinen ( sowie auch andere Blogs) nicht besonders authentisch, sondern eher realitätsfern. Man bemerkt einfach sehr ( ich gehe hierbei nur von mir aus) wie bemüht das Ganze ist, dass der Gedanke der dahinter steht ist: " Ich will heute Fotos machen!" und dann erst: " Was ziehe ich dafür an?" ( Wie gesagt, so läuft das bei mir normalerweise) Dann gehts an die Vorbereitung, ca 4 mal umziehen, 20 min schminken und eine "tolle" Location aussuchen, dahin wandern, meine Fotographen mit meinen Wünschen und Vorstellungen in den Wahnsinn treiben.
Die Outfit Updates werden sich in sofern von den aufwendigern Outfitposts unterscheiden, dass es weniger Fotos sind, ich manchmal ungeschminkt sein werde ( Sorry dafür) und es keine " Locations" oder tollen Hintergründe geben wird.
Outfit Updates werden einfach Outfits sein, die ich am morgen ohne Hintergedanken an deren Blogtauglichkeit aus meinem Schrank gezogen habe und bei denen ich mir im Laufe des Tages denke: " Eig gut kombniert, Watson" oder die Reaktionen meines Umfelds lassen mich darauf schließen, dass ich euch dieses Outfit auf keinen Fall vorenthalten sollte.
Deswegen öfter mal die gleichen Kleidungsstücke, denn im Ernst, wer trägt alles nur einmal? Oder immer nur die neuste Kollektion aus den Läden?

Wie findet ihr Idee?
Meint ihr Quantität würde so vor Qualität gestellt?
Oder ist es trotzdem inspiriend, nicht nur die neusten It- Pieces zu sehen, sondern auch etwas "aus meinem Leben"?






Pulli h&m/ Kette h&m/ Rock Vintage

Kommentare:

  1. ich finde die Idee echt super, da ich mir bei Fashionblogs auch total denke, dass die Outfits zwar echt gut und spannend aussehen, aber eher nicht so alltagstauglich sind. Und deshalb freue ich mich schonmal über schöne, umsetzbare Outfitinspirationen! Ach ja, und in ungeschminkt bist du mindestens genauso hübsch :)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Outfit auf den Bildern ist total toll, ich finde, Mode soll nicht so sehr stressen, wie du es oben beschrieben hast. Mir gefällt's!

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee =) Mag dein Outfit, wobei mir der Rock dazu nicht soo zusagt, da er ja eher nach High Waist Rock aussieht.. aber die Kette ist toll=)

    AntwortenLöschen
  4. genau sonen rock werde ich mir bald auch kaufen (:

    AntwortenLöschen
  5. Ohjaaa! Das ist eine gute Idee - und sogar sehr aufmunternd... meistens denke ich so "Ja, okaaaay...wieso seh ich so nie aus nach der Arbeit?" :D

    Zu deiner Frage: selten. Auf Arbeit z.B. nicht. Ich bin 1,65m klein :) Dich schätze ich auf 1,75m?

    AntwortenLöschen
  6. Hi =) Keine Sorge, du warst nicht gemeint =) Ich habe deinen Post schon richtig verstanden und habe mich auf eine andere Bloggerin bezogen, die explizit "Ich trage das ja nur 10 min vor der Kamera" geschrieben hat. Aber es geht mir ja nicht genau um sie, sondern um das Vorurteil, dass alle Modeblogger vor der Kamera stylisch tun, aber so gar nicht vor die Tür gehen =) Deine Alltagsoutfits gehen da ja in eine ganz andere Richtung und ich finde, sie spiegeln deinen Stil auch wieder, obwohl du nicht 10 Stunden darüber nachgedacht hast - darum gehts mir ja nur. Aber ich wollte niemanden angreifen oder schädigen(hab ja auch keine Namen genannt) wenn du dir also Gedanken darum machst, dass andere Leser es auf dich beziehen könnten, lade ich dich herzlich ein, an der Zufallsoutfitaktion teilzunehmen, dann gebe ich dir in diesem Rahmen gern die Gelegenheit zu einem Statement auf unserem Blog =)

    AntwortenLöschen