Outfit Update IV & Wasserburg

Samstag, 6. April 2013

Ich glaube das letzte Mal, dass ich selbst Städte fotografiert habe, war 2009 in Valencia. Warum? Darum! Ja genau so war es. " Momente & Erinnerungen festhalten" Pah, brauch ich nicht! Ich kann mir das alles " merken". Die Erinnerung ist ja im Kopf. Außerdem nervt meine Mutter immer, wenn sie meint " Halt, einen Moment, ich will das noch fotografieren!". Ich genieße lieber den Augenblick & das Gefühl. Außerdem bin ich absolut genervt, wenn ich in München nicht gerade über den Marienplatz gehen kann, sondern Slalom laufen muss, um nicht durch die Bilder der ganzen Touris zu laufen. So will ich mich in anderen Städten nicht aufführen, alles Spießer undso.

Tatsache ist, das mit dem Erinnern klappt zwar ganz gut, aber Bilder konservieren es länger. Das Gefühl der Stadt bleibt auch ohne Bilder. Nur die Schönheit verblasst zunehmend. So geht es zumindest mir. Das Gefühl " Ich bin in York" ( um einfach mal meine letzte große Reise zu nehmen) ist da. Ich kann mich, wenn ich will komplett nach NY beamen. Einfach so, zack ich bin wieder auf dem Weg zu meinem Whole Food Supermarket um zu frühstücken. Das Gefühl stimmt, nur die Erinnerung an den Weg verbleicht. Wie war das nochmal? Da war doch eine kleine Kirche, nur wie sah die aus? Oder ich sehe in Gossip Girl die 5th Avenue und schon bin ich wieder da, mit dem Kribbeln im Bauch und dem Gefühl des "Nicht wissen wo hinschauen, nur nichts verpassen". Doch wie genau es dort aussah? Ein wages Bild. Nunja, zum Glück hat meine Mutter Fotos gemacht, trotz meinem genervten Blick, sobald die Kamera eingeschaltet wurde. 
Aber was ist mit den anderen Urlauben? Gefühle schlafen auch mal ein, Bilder können sie wachrütteln. Ich schaue die Fotos an, die eine Freundin am letzten Abend in Nizza gemacht hat. Wir zwei fahren mit diesem blauen Fahrrad den Strand entlang, ich habe sie vorne im Korb. Ich grinse, in meinem Kopf läuft ein Video mit dem Abend. Ich spüre es wieder! Als wäre es gestern. Von diesen Gefühlen nehme ich ein kleine Portion, immer wenn mich das Fernweh packt. Man kann gar nicht genug haben, von diesen kleinen Flashbacks.

Genau darum fotografiere ich wieder Städte. Diesmal musste ich jedes mal Lachen, wenn jemand aus meiner Familie meinte " Komm Julia, weiter!" Mal schauen wie lange das anhält.








Pulli Zara/ Shirt Armani/ Hose h&m/ Boots Stradivarius

Kommentare:

  1. Tolle Fotos und tolles Outfit! ;) :**

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es schön, dass du wieder damit angefangen hast, Städte zu fotografieren :)
    Man entdeckt dabei so viel mehr, als wenn man nur durchläuft.

    Und dein Outfit ist auch sehr schön & passt wunderbar zu deinem Typ! :)

    Liebe Grüße
    Liv
    Thank you for eating.

    AntwortenLöschen
  3. Ich laufe im Urlaub auch fast ständig mit Kamera rum. Es ist so schön, sich die Fotos später anschauen zu können und dann ins Schwärmen zu geraten :)

    Mein Favorit ist das Bild mit dem gelben Haus und dem Schild oben dran <3

    Liebe Grüße,
    Missi

    AntwortenLöschen
  4. Haha, ich bin auch so eine, die immer alle anderen damit aufhält, dass sie noch dies und jenes fotografieren will :D

    AntwortenLöschen
  5. Deine Einstlellung kommt mir bekannt vor! :P
    Fotos machen zerstört einfach den perfekten Moment in meinen augen. Aber dafür schaust du später durch und hast die geschichte zu dem foto im kopf. das ist es dann doch wert!

    AntwortenLöschen
  6. Super Bildr, süßes Outfit, süßes Lächeln! Und Reisen ist toll!! Für mich gehts im Mai nach Italien :D
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Bilder!
    Dein Outfit gefällt mir auch sehr gut, das Oberteil ist toll! :))

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Impressionen. Dein Outfit gefällt mir auch richtig gut, vor allem der tolle Pulli.
    Liebe Grüße Yasmin
    www.weareinlovewith.com

    AntwortenLöschen
  9. das hast du sehr treffend beschrieben finde ich.
    bilder können so stark und kraftvoll sein und erinnerung länger im gedächtnis haften lassen.
    man muss dann nur aufpassen, dass man die urlaubsorte nicht gleich durch ein objektiv betrachtet auf der suche nach der besten bild-komposition.
    spätestens dann muss ich die kamera mal wieder für einen moment weg legen, um wieder unbefangener schauen zu können.
    ich freue mich auf weitere eindrücke :)

    AntwortenLöschen
  10. Das Foto von der Strandfahrradtour mit deiner Freundin im Körbchen hätte ich gern gesehen ;)
    klickmy.blogspot.com

    AntwortenLöschen