Gestatten: Julia, die Idiotenmagnetin.

Montag, 26. August 2013

Wie fängt man so ne Story an? Naja, vermutlich am besten am Anfang:
Also ich gehe, wie jeden Mittag, zum Supermarkt, keine 5 min. zu Fuß. Ich bleibe kurz stehen um meine Zigarette fertig zu rauchen. Da tippt mich jemand von hinten an: " Hey, kennen wir uns nicht von der Modemesse?" "Mh, nein, ich glaube nicht." "Achso, oh, ja, nur du siehst so modisch aus." Ahja, okay, danke, ciao. Aber das wäre ja zu einfach. Mein Gegenüber, Marke: " Ich bin jung geblieben!", geschätzes Alter: mein Vater, hat anscheinend einen Narren an mir gefressen. Nicht witzig sowas! Aber anstatt das " Danke, ciao" laut auszusprechen, lasse ich mich lieber in ein Gespräch verwickeln: Was ich so mache, wie alt ich bin, dass ich doch so viel älter aussehe, was nicht besonderes an mir wäre, so untypisch München, ob ich die Eisdiele um die Ecke kenne, ob ich Lust hätte ihn kennerzulernen. STOPP! Bitte, WAS!? Seh ich so aus?! Zu spät, ich bereits weiß bereits von seiner Wohnung hier und am Tegernsee, dass er auch in der Modebranche irgendwo arbeitet und mich ausgesprochen faszinierend findet. Das beruht nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. Das einzige, was ich fasziniernd finde, ist die Frage, wo mann bitte das Selbstbewusstsein für solche Aktionen herbekommt. Meine Schlagfertigkeit ist plötzlich da, wo der Pfeffer wächst. Auf DIE Alarmfrage schlechthin, ob ich einen Freund habe, so gut wie ich aussehe, antworte ich wahrheitsgemäß " Nein" und rede mich damit um Kopf und Kragen. Keine 2 min. später habe ich seine Handynummer und er das Versprechen, dass ich mich melde. ( was ich natürlich NICHT vorhabe, deswegen hab ich auch seine Nummer nicht er meine!) Zum Abschied bekomm ich ein Bussi von ihm auf die Backe. Vollkommen perplex stehe ich wieder allein da, zum Glück. Erstmal wische ich das Bussi weg, sowas kann ich gar nicht haben! Inzwischen hab ich mich wieder beruhigt, nachdem ich nicht allein vom Supermarkt zur Arbeit zurücklaufen wollte. Nur 2 Fragen beschäftigen mich noch:
" Wieso immer ich?!" & " Was ist bei dem falsch?!"

Kurzer Exkurs zu meinem Outfit, ich muss sagen, ich kam mir ein wenig blöd vor, mir einfach als Deko ein Hemd umzubinden. Früher hab ich das gemacht, weils praktisch war, jetzt als Statement- Kette 2.0. Allerdings sehr lässig das ganze!







Shirt Zara/ Hemd Vintage/ Bikerjacke h&m/ Jeans Zara/ Boots Stradivarius

Kommentare:

  1. Was für ein komischer Typ :D Ich glaub, ich wäre sofort weggelaufen :D

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke ein Traum und die Schuhe auch...tolles Outfit...

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann solche Typen auch überhautp nicht leiden und mache ihnen das auch immer gleich am Anfang klar :D Das Outfit sieht super aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Gruuuuselig o.ô
    Ich bringe meist die "habs sooooo eilig, keine Zeit" Nummer in solchen fällen xD

    AntwortenLöschen
  5. super coole jacke :)

    dein header ist fertig ;)

    AntwortenLöschen
  6. Der Header ist wirklich wunderschön ((:
    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  7. WOW was ein freaky Typ...Aber ich kenne mich , ich hätte auch so reagiert...Ohje....Die richtigen Antworten fallen einem erst danach ein. Ich hasse das :(

    http://new-york-city-girl.blogspot.de/
    p.s.: Abstimmung.Outfit-schau vorbei :)

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    witziger Post und ein wirklich tolles Outfit! ;)
    Love
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. heyyy, cooles styling,das Hemd und die Boots sind der Hammer, Tolle Kombi, vielen dank fürs Verfolgen, hab dich gleich mal zurück verfolgt;) schönes Rest-we;) glg Lynn

    AntwortenLöschen
  10. hahah ach du arme :) bin auch so eine die die falschen Antworten gibt und dann in einem absolut ungewollten Gespräch hängen bleibt... keiner ist sicher vor den creepy guys ^^

    http://phuckitfashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderbarer Artikel! Kann man sich beängstigend gut hineinversetzen :D

    Nen lieben Gruß

    fraumau

    AntwortenLöschen